Startseite|Company|Entstehungsgeschichte

Entstehungsgeschichte von SOCCASHAPE

Von der Idee zum Projektstart

SOCCASHAPE ist im Jahr 2018 als Projekt aus unserer Schwestergesellschaft SOCCATOURS heraus entstanden. SOCCATOURS ist als Sportreiseveranstalter spezialisiert auf Fußballtrainingslager und mit mehr als 1.200 Teams Europas größter Anbieter. Und los ging das so:

Fußballmannschaften haben ein Ziel vor Augen, wenn sie ein Trainingslager absolvieren: sie wollen ihre Gesamtleistung steigern, um ihre jeweiligen Saisonziele zu erreichen. Bei der Beobachtung der Abläufe und Inhalte dieser Fußball Trainingslager ist uns dabei allerdings aufgefallen, dass es bei den meisten Amateurteams in den Bereichen Training, Regeneration und Ernährung noch sehr viel ungenutztes Optimierungspotenzial gibt.

Mit unserem Background aus Leistungskurs Sport, Studium und Fußballkarriere haben wir intuitiv gespürt, dass sich mit einfachen Mitteln bereits viel bewegen lässt. Je mehr wir uns mit dem Thema auseinandergesetzt, den Profibereich beobachtet und Gespräche mit Fachexperten geführt haben, desto deutlicher wurde, dass es vor allem der Einführung einer Systematik bedarf:

  • die Leistungsfähigkeit der Spieler muss in einer objektiven Messung erhoben werden,
  • die erhobenen Daten müssen einer systematischen Analyse unterzogen und daraus die richtigen Schlüsse gezogen werden,
  • Spielern und Trainern müssen konkrete und individuelle Trainingspläne gegeben werden,
  • nach denen die Spieler dann ihr persönliches Training gestalten, und
  • nach gewisser Zeit müssen erneute Messungen zur Fortschrittskontrolle erfolgen – der Kreislauf beginnt von Neuem.

Fertig war der SOCCASHAPE Cycle. Das machen wir. Wir gewinnen einen Sportwissenschaftler für das Team.

Performance Tracking als Kern der Leistungsdiagnostik

Wie aber misst man objektiv und exakt die fußballspezifische Leistungsfähigkeit? Schnell war klar, dass wir ein hochsensibles, technisches System benötigen, das

  • viele Spieler gleichzeitig tracken kann,
  • Positionsdaten – und damit Daten zu Beschleunigung und Geschwindigkeit – mit Herzfrequenzdaten kombiniert, und
  • die Messdaten in Echtzeit zur Analyse übermittelt.

Im Profibereich gibt es natürlich solche Systeme. Wir haben monatelang getestet und probiert. Schließlich haben wir uns für die Einbindung eines Systems entschieden, mit dem die erste digitalisierte Leistungsdiagnostik im Amateurfußball möglich ist. Unsere Kollegen der SOCCARENA Mangfalltal waren schnell überzeugt, dass wir ein solches System dort installieren müssen.

Ein weites Feld

Aber die gemessenen Daten alleine helfen noch nicht großartig weiter, wenn sie kein Experte analysiert und erklärt. Wir brauchen also eine Software, eine künstliche Intelligenz, die die richtigen Schlüsse aus den Daten zieht. Das Ergebnis muss ein individueller Trainingsplan sein, bestehend aus einzelnen Workouts, die sich wiederum aus einzelnen fußballspezifischen Übungen zusammensetzen.

Und dann muss natürlich die richtige Erholungsphase anschließen. Auch die Ernährung muss passen. Und was ist mit mentaler Fitness? Oh Mann, das ist wirklich ein weites Feld! Das Projekt wird immer größer. Aber gleichzeitig wächst die Überzeugung aller, an einer überragenden Innovation des Amateurfußballs beteiligt zu sein.

Erste Tests der Testbatterie

Unser erster Sportwissenschaftler Konstantin Schachtner konzipierte die Testbatterie für das Performance Tracking, unsere Leistungsdiagnostik. In ersten Tests beweisen sich die Kollegen von SOCCATOURS. Auf sanften Druck der Probanden wird beschlossen, dass diese Daten auf alle Zeit unter Verschluss bleiben.

In der Saison der Winter-Trainingslager 2022 nehmen wir erstmalig unsere LPS- und GPS-Systeme mit. Vorrangig in der Trainingslager-Hochburg am Gardasee tracken wir Dutzende Mannschaften und Hunderte Spieler. Solche Daten hat es bisher noch nicht gegeben! Die Gespräche mit Trainern und Spielern dauern bis in die späten Abendstunden. Die Trainingslager-Kunden sind begeistert und sie sind bereit, dafür zu bezahlen. Wichtig für uns: proof of concept ist erbracht. Jetzt geben wir noch mehr Gas.

Daten auf Smartphone Displays

Die Daten sind einzigartig und das Interesse ist riesig. Aber wir brauchen eine komfortablere Möglichkeit, Fußballspielern und Fußballtrainern Einblick zu geben. Nächster Schritt: die Daten des Performance Trackings müssen auf die Smartphone Displays der Spieler und Trainer. Wir beschließen, unsere Workload-Monitoring-PWA in eine native App zu migrieren und die Daten dort den Spielern an die Hand zu geben.