Startseite|Magazin|Aktive Regeneration im Amateurfußball

Aktive Regeneration

Jeder ambitionierte Fußballer kennt es: Im Training und vor allem während eines Spiels gilt Vollgas pur. Allerdings sollte die Wichtigkeit von Regenerationsphasen nicht unterschätzt werden – schließlich können diese das Verletzungsrisiko deutlich minimieren. Wir von SOCCASHAPE verraten Dir, worauf es hierbei ankommt.

Hohe Belastungen in der Saisonvorbereitung

Besonders in der Vorbereitungszeit folgt eine anstrengende Trainingseinheit auf die Andere. Bei zu kurzer oder falscher Regeneration droht eine Überbelastung der beanspruchten Muskelgruppen und die Verletzungsanfälligkeit steigt. Besonders im Amateurbereich wird selten auf ausreichende Maßnahmen zur Erholung geachtet. Dabei kannst Du bereits mit einfachen Mitteln viel tun, um Deine Regeneration zu verbessern! Unterschieden wird dabei zwischen aktiver und passiver Regeneration. Die passive Regeneration umfasst Massagen, Eisbäder oder Saunagänge, während die aktive sowohl die richtige Ernährung als auch Übungen zur Mobilisation sowie Cool-down beinhaltet.

Welche Risiken entstehen durch mangelnde Regeneration?

Muskuläre Verletzungen, besonders im Bereich der ischiocruralen Muskulatur sowie der Oberschenkeladduktoren, häufen sich im Amateurfußball deutlich in der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit. Eine Studie des British Journal of Sports Medicine belegt, dass 17 Prozent der Verletzungen bereits vor Saisonbeginn auftreten. Mit 37 Prozent handelt es sich hierbei zumeist um Muskelbeschwerden, die in einer Überbeanspruchung und einer nicht ausreichenden Regeneration begründet sind. Ausfälle dieser Art verhindern die optimale Vorbereitung auf die folgende Spielzeit, das volle Leistungsvermögen kann in der in Saison nicht abgerufen werden und eine Überlastung der geschwächten Muskulatur kann zu Folgeverletzungen führen.

Durch das stetige Erreichen Deiner Leistungsgrenzen innerhalb der Vorbereitungsphase schwächst Du nicht nur Deinen Körper und Geist, sondern in der laufenden Saison auf Dauer auch Dein ganzes Team. Ausreichende Regenerationseinheiten in Deinen Trainingsplan zu integrieren ist also nötig, um Deine Fitness auf ein erstklassiges Level zu bringen.

Welche Vorteile bringt Dir eine aktive Regeneration?

Wenn Du nach intensiven Trainingseinheiten locker ausläufst, Dich ausgiebig dehnst und auf einen idealen Flüssigkeitshaushalt schon vor und während des Trainings achtest, hast Du bereits viel für einen guten Start der Regeneration getan. Wechselduschen – 30sec. kaltes Wasser, 30sec. warmes Wasser im Wechsel –  ausreichend gefüllte Kohlenhydrat- und Proteinspeicher sowie ausreichend Schlaf fördern die Regeneration Deiner beanspruchten Muskulatur weiter. Auf Alkohol sollte nach dem Sport verzichtet werden, da der Trainingseffekt sonst verpufft und der Körper mit dem Abbau von Alkohol beschäftigt ist.

Mit SOCCASHAPE RECOVERY fit in die Saison

Oben genannte Maßnahmen stellen die Grundlage für eine optimalen Erholung dar. Um aktiv die Regenerationsfähigkeit jedes einzelnen Spielers zu verbessern, bietet SOCCASHAPE in der SOCCARENA Mangfalltal Mobilitätseinheiten für Teams oder Kleingruppen an. Wir arbeiten intensiv an Eurer Beweglichkeit, fördern und fordern die Regeneration der beanspruchten Muskulatur und geben Euch Tipps und Tricks für ein sportwissenschaftlich fundiertes Regenerationsmanagement in eurem Verein.